Treffen von Sammlern historischer Fahrräder anlässlich 125 Jahre Diamant in Chemnitz am Samstag, den 8. Mai 2010

Wir laden ein und freuen uns auf Liebhaber und Sammler historischer Fahrräder aller Art, um das Jubiläum 125 Jahre Diamant-Werke in Chemnitz zu feiern.

Anmeldung

Teilnehmerliste

Freuen Sie sich auf einen großen DIAMANT-TAG mit folgenden Themen:

  • Treffen von Sammlern historischer Fahrräder (Marke Diamant ist besonders willkommen) auf dem Hartmannplatz in Chemnitz
  • Fahrradteileflohmarkt – offen für alle – bitte anmelden!
  • Ausfahrt auf historischen Rädern mit ind. Mittagspause
  • Premiere des Diamant-Buches mit Autor Werner Aidn
  • Ausstellung historischer Diamant-Fahrräder im Industriemuseum Chemnitz
  • Fachvortrag zur Geschichte des Diamant-Werke
  • Das sächsische Fahrzeugmuseum zeigt seine Diamantbestände
  • Museen zeigen Sonderausstellungen zur sächsischen Fahrzeuggeschichte

Treffen von Sammlern historischer Fahrräder (8:00 bis 17:00 Uhr)

8:00 – 10:00 Uhr
Anmeldung / Treffen / Flohmarkt auf dem Hartmannplatz (Zufahrt über Hartmannstrasse, Fabrikstrasse – Zufahrt auf den Hartmannplatz über Seitenstrasse der Fabrikstrasse (hinter die Richard-Hartmann-Halle).

Achtung, dort gibt es eine aktuelle Straßenbaustelle. Florian aus Chemnitz empfiehlt diese Strecke:

Mit dem Rad vom Hauptbahnhof:
Vom Haupteingang Hbf gerade aus über den Bahnhofsvorplatz, weiter entlang der Bahnhofstraße, ca. 600m. Kreuzung Brückenstraße/Bahnhofstraße/Augustusburger Straße (links ein Punkthochhaus, rechts HUK-Coburg-Versicherung) rechts in Brückenstraße, vorbei am Karl-Marx-Monument weiter über Brücke Fluß “Chemnitz”, danach links weiter durch die Baustelle geradeaus, direkt nach Kreuzung Hartmannstraße (Baustelle) vor alter Fabrikhalle rechts auf Hartmannplatz.

Mit dem Auto von Autobahn A4:
A4, Abfahrt Chemnitz-Mitte (Chemnitz-Center) in Richtung Zentrum Leipziger Straße, Ampelkreuzung Hartmannstraße/Limbacher Straße/Leipziger Straße vor Möbelhaus “Akroform Wohnland” (Ermafa-Passage) links in Hartmannstraße, bis Baustelle (Sackgasse) Zwingpfeil rechts, sofort wieder rechts (vor alter Fabrikhalle) auf Hartmannplatz (Parkplatz).

Größere Kartenansicht

Die Pkw können tagsüber auf dem Hartmannplatz stehen gelassen werden.

10:00 – 15:00 Uhr
Ausfahrt auf historischen Fahrrädern.

Routenplan zur Ausfahrt

Vom Hartmannplatz in die Hartmannstraße. Lange Fahrt auf der Limbacher Straße (1) bis ein Stück hinter der Autobahn.

In Niederrabenstein rechts abbiegen in die Röhrsdorfer Str (2).

Nach dem Ortsausgang links einbiegen in die Kreisigstraße (3). Fahrt über die Felder und dann rechts in Oberfrohnaer Str. (4) einbiegen.

Am Parkplatz zum Stausee Oberrabenstein links in den Rabensteiner Wald fahren. Im Wald bis zum (5) Totenstein. Am Totenstein kann man auf den Turm steigen und die Welt von oben ansehen.

Vom Totenstein zurück bis Oberfronaer Straße (7), aber Vorsicht: im Wald die rechte Straße nehmen (Flügelweg) (6) und nicht die Röhrsdorfer Strasse, von der wir gekommen sind.

In Höhe der Burg Rabenstein, stadtwärts die Oberfrohnaer Strasse (7) bis Riedstraße (8) fahren. Dort rechts in die Riedstrasse abbiegen und später links in die Unritzstraße. (9) Am DRK-Krankenhaus Rabenstein vorbeifahren.

Links abbiegen in die Pelzmühlenstraße (kleiner Platz). Dort machen wir Rast in der Pelzmühle (10) am Pelzmühlenteich.

Nach der Rast fahren wir ein kurzes Stück bis in die Nevoigtstraße zum alten Diamantwerk. Da hoffen wir auf ein schönes Gruppenfoto am Diamantkopf.

Die Heimfahrt geht ganz einfach: Es führt ein Radweg parallel zur Zwickauer Straße (11) bis ins Stadtzentrum oder zum Hartmannplatz. Dabei kommt man an den ehemaligen Wanderer-Werken, dem historischen Straßenbahndepot, dem Industriemuseum (13) und dem Museum für sächsische Fahrzeuge vorbei.

Die Rückkehr ist gegen 15 Uhr geplant. Gefahren wird auf eigenes Risiko nach ausgehändigten Plänen. Ortskundige Tourbegleiter werden ehrenamtlich organisiert.

Plan der Ausfahrt hier downloaden

ab ca. 15 Uhr
Rückkehr zum Hartmannplatz nach der Ausfahrt / Trödeln / Fachsimpeln

ab 17 Uhr
individuelle oder gemeinsame Abfahrt zur „Chemnitzer Museumsnacht“, zum Sächsischen Industriemuseum und zum Museum für Sächsische Fahrzeuge. Das Nachtprogramm der Chemnitzer Museumsnacht kann beginnen!

Größere Kartenansicht

Die Strecke ist ca. 2,5 km lang, also ideal zum dem Fahrrad zu leisten.

Chemnitzer Museumsnacht (18.00 – 1.00 Uhr)

Zur Museumsnacht sind weitere Diamant-Veranstaltungen geplant. Darüber hinaus gibt es viel zu sehen…denn die alte Industriestadt hat viel Technik- und Verkehrsgeschichte zu bieten. Karten zur Museumsnacht können über uns erworben werden.

Tickets: Museumsnacht-Tickets für Erwachsene zum Preis von 8 Euro und Jugend-Tickets für 3 Euro ( Schüler und Studenten ab 15 Jahre mit gültigem Schüler-/oder Studentenausweis bzw. Inhaber eines Chemnitzpasses) gibt es im Vorverkauf ab 19. April und an den Abendkassen der Museen und Einrichtungen. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei.
Link zur Museumsnacht
In der Nähe des Industriemuseums gibt es des Chemnitzer Spielemuseum und das Chemnitzer Straßenbahndepot. Vom Straßenbahndepot werden Strassenbahnpendel zum Bahnbetriebswerk Hilbersdorf angeboten, wo das Sächsische Eisenbahnmuseum zu sehen ist.

im Sächsischen Industriemuseum Chemnitz
In der Dauerausstellung gibt es Wanderer-Jubiläums-Highlights zu sehen.
15:00 – 17:00 Uhr
Rallye des Chemnitzer Oldtimerclubs – 150 Oldtimer in Bewegung.
19:00 – 19:30 Uhr
Diamant – Fahrräder, Motorräder, Radsport: Buchpräsentation des Maxime Verlages Leipzig mit Autor Werner Aidn
Mehr zum neuen 1.000-Bilder-Diamant-Buch

Ausstellung:
Präsentation ausgewählter Diamant-Fahrräder aus Anlass des 125jährigen Diamant-Jubiläums in der Halle des Museums. Die Ausstellung organisiert das Museum zusammen mit dem Diamantwerk aus Hartmannsdorf. Uns Sammlern wurden nicht erfüllbare Bedingungen gestellt, so dass wir unsere Ausstellung im Museum offiziell abgesagt haben. Wir werden also auf dem Hartmannplatz einige Räder präsentieren.

im Museum für Sächsische Fahrzeuge Chemnitz e. V.
Sonderausstellung: 125 Jahre Wanderer
21:30 Uhr Vortrag
125 Jahre Diamant Werke: Der Sammler, Kenner und Autor Werner Aidn spricht über die Geschichte des innovativen sächsischen Fahrzeugbauers.

Mit allen Veranstaltungen ist der Tag massiv gefüllt – auch ohne Diamanttreffen wäre Chemnitz an diesem Tag eine Reise wert. Die Museen haben alle bis 1:00 Uhr in der Nacht geöffnet.

Organisatorisches

Bitte meldet euch mit dem HIER hinterlegten Formular an, damit wir wissen, wer kommt und die Plätze planen können!!!

Hier steht die Liste der angemeldeten Teilnehmer

Es wird von den Teilnehmern vor Ort eine Kostenbeteiligung erwartet, deren Höhe noch nicht feststeht, die aber niemanden überfordern wird.

Änderungen vorbehalten und wir arbeiten weiter an den Details!!

Presse

23. 04. 2010 Spiegel online
23. 04. 2010 Super Illu
23. 04. 2010 Thüringer Landeszeitung
Im Film ist der legendäre Alu-Rennrahmen von 1926 zu sehen.
23. 04. 2010 MDR Radio Sachsen
23. 04. 2010 Ostseezeitung
23. 04. 2010 MDR Sachsenspiegel
23. 04. 2010 Sächsische Zeitung




Bilder, Links, Spannendes

Der MDR sendet am 19. Mai 2010 zum Diamantjubiläum. Bilder gibt es schon vorab.