Wanderer Siegmar-Schönau bei Chemnitz

Michael Grützner, Rickmansworth (GB)
Nachfrage an den Autor mailen

In diesem Abschnitt wird es im Laufe der Zeit mehr und mehr zur Geschichte der Wanderer-Fahrräder geben. Die Geschichte der Wanderer-Werke ist zwar hier noch nicht umfangreich, aber ich habe noch jede Menge unbearbeitetes Material.

Gegründet 1885 als Fahrradhandlung: Chemnitzer Velociped-Depot Winklhofer und Jänicke. Johann Baptist Winklhofer stammt aus Bayern und war zunächst “fliegender” Fahrradverkäufer. Bei einer dieser Touren soll er seinen späteren Geschäftspartner Richard Adolf Jänicke aus Zwickau kennegelernt haben. Beide waren später auch familiär miteinander verbunden. Bereits 1886 stellte man die ersten eigenen Fahrräder her. Fahrräder zu jener Zeit waren die Hochräder. Winklhofer & Jänicke handelten mit den englischen Rädern der Firma Rudge aus Coventry. Im Verlaufe der nächsten 50 Jahre entwickelte sich die Firma zu einer der bedeutendsten Fahrradfabriken in Deutschland.

Zur Datierung der Wanderer-Räder könnt ihr die Rahmennummer in der Rahmennummernliste nachschlagen. Bei den älteren Modellen findet ihr diese auf dem Steuerkopfrohr oben. Sonst ist diese Nummer am Sattelrohr.

Wanderer auf Chemnitz-Seite im Web